Leistungen

Unsere Spezialisierung ist das Tiefbohren im Lohn, oder Tieflochbohren in der Lohnfertigung. Wir produzieren nach den Vorgaben unserer Kunden präzise Bohrungen in Walzen, Rohre, Haspel- und Getriebewellen, Kokillen, Hydraulikzylinder u.v.m.

Zusätzlich bieten wir das Vordrehen, Honen und Sägen an.




800


Kunden pro Jahr

9000

Einzel-
Aufträge
pro Jahr

Tiefbohren/Tieflochbohren

Im Bereich Tieflochbohren realisieren wir standardmäßig Durchmesser von 18 mm bis ca. 850 mm, bei einer maximalen Werkstücklänge von 20.000 mm und einem Umlaufdurchmesser von 2.000 mm.

Dabei bearbeiten wir Werkstücke bis max. 50t Gewicht.












Werkstücke/Werkstoffe

Der von uns in der Lohnfertigung bearbeitete Werkstoffbereich umfasst legierte und unlegierte Baustähle, Einsatz- und Nitrierstähle, Edel- und Sonderstähle u.v.m.

Unsere Kunden profitieren von unserer jahrzehntelangen Erfahrung in diesen Werkstoffbereichen.

Materialbeispiele

1.0570 • ST52
1.0503 • C45
1.7225 • 42CrMo4
1.4404 • 316L
2.4856 • Inconell625
2.4610 • Hastelloy C4
u.v.m.

Stoßendes zentrisches BTA-Bohren

Wir bohren auf 19 Maschinen stoßend, zentrisch nach dem BTA-System. Wir fertigen Bohrungen zwischen 18 mm bis ca. 850 mm Bohrdurchmesser.

Kennzahlen:

Länge: max. 20.000 mm Länge.
Flansch-/Ballen-Ø: max. Ø 2.000 mm
Lager-Ø: max. Ø 1.750 mm.

Vierkantstücke können zentrisch mit einem maximalen Innendurchmesser von 380 mm gebohrt werden. In Sonderfällen sind auch größere Bohrungen möglich.

maximal

50 t
Werkstücke

19 Maschinen

Honen - Kreuzschleifen

Wir honen Werkstücke bis 10t ab Innendurchmesser 36 bis 400 mm bis ca. 5500 mm (einseitig) Länge in einem Toleranz-Feld von 0,2 mm mit einer Oberfläche von Ra 1,6 my

Passungen werden in Kooperation mit einem Honfachbetrieb gefertigt.

Ziehendes Bohren von Rohren

Dieses Verfahren eignet sich für die Beseitigung von Innenfehlern oder zur Reduzierung von Wanddicken bei einem definierten Innendurchmesser.

Das ziehende Bohren wird auch für das Aufbohren von z.B. Edelstahlschleudergussrohren angewendet.

Das Bohrwerkzeug folgt bei diesem Verfahren der vorhandenen Rohrmitte und vergrößert den Innendurchmesser unter Beibehaltung vorhandener Wanddickenunterschiede. Für das ziehende Bohren stehen uns 6 Bohrmaschinen zur Verfügung.

Kennzahlen:

Bohrdurchmesser: 50 – 300 mm
Bohrtiefe: max. ca. 13.000 mm

Die maximale Werkstücklänge Länge ist dabei abhängig vom Bohrdurchmesser.

Vordrehen

Auf bis zu 7 Drehmaschinen haben wir die Möglichkeit Werkstücke vorzudrehen bzw. nach dem Bohren einen etwaigen Bohrverlauf auszugleichen. Bei angelieferten Rohren oder gewalztem oder geschmiedetem Vormaterial ist es oft nötig Spann- und Lagestellen zu drehen.

Drehmöglichkeiten:

  • Bis Drehdurchmesser 500 mm max. 8.000 mm Werkstücklänge
  • Drehdurchmesser 500 – 750mm max. 5.000 mm Werkstücklänge
  • Max. Werkstückgewicht ca. 4,5 t.
7

Drehbänke

Sägen / Technische Alternativen

Abhängig von Stückzahl, Einsatzzweck und Abmessung kann es preiswerter sein, Material in kombinierten Längen zu bohren und erst danach in die gewünschten Werkstücke zu sägen. Wir kombinieren ihren Auftrag zur effizienten und kostengünstigen Abwicklung.


Längen ab
180mm